Neujahrsempfang

Am Freitagabend wurden die aktiven Mitglieder der Feuerwehr Gerolzhofen und der Feuerwehr Rügshofen von Bürgermeister Thorsten Wozniak zum Neujahrsempfang in die frisch sanierte Rüstkammer des alten Rathauses eingeladen. Der Bürgermeister bedankte sich in seiner Rede bei den Feuerwehrfrauen und Männern für ihren Einsatz für die Allgemeinheit im vergangenen Jahr. Auch lobte er die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Stadt. Roland Feller, Kommandant der Feuerwehr Gerolzhofen, präsentierte einige Zahlen zu den Einsätzen des vergangenen Jahres. Im Jahr 2018 hatte es außergewöhnlich viele Einsätze gegeben, die sich über etliche Stunden hingezogen und so den Einsatzkräften viel abverlangt hatten. Der Vorstand des Feuerwehrvereins Gerolzhofen, Berthold Mößlein, lies noch einmal das Fest zum 150-Jahrigen Bestehen der Feuerwehr Gerolzhofen revuepassieren und dankte nochmal allen Helfern und an der Organisation Beteiligten. Kreisbrandinspektor Alexander Bönig überbrachte die Grüße des Kreisbrandrates und des Landrates. Auch er lobte das Fest zum 150-jährigen Bestehen und vor allen den in diesem Rahmen durchgeführten Festzug.

 

Ankunft TSF-Logistik

Am heutigen Montag, den 17.12.2018, konnte eine Abordnung unserer Wehr das neue TSF Logistik in Rendsburg abholen. 
Gegen 19 Uhr konnte das Fahrzeug nach über einem Jahr Planungs- und Beschaffungsmaßnahmen nach Gerolzhofen überführt und in unserem Feuerwehrhaus untergestellt werden. 


Das Fahrzeug hat den großen Vorteil, durch die Ladefläche mit Hebebühne verschiedenste Beladung aufnehmen und somit bei verschiedensten Einsatzarten flexibel eingesetzt werden zu können.

Wir hoffen auf allzeit unfallfreie Fahrt!

Wissenstest der Jugendfeuerwehren 2018

Am vergangenen Donnerstag, den 22.11.2018, legten 12 unserer Jugendlichen den diesjährigen Wissenstest erfolgreich ab.

Neben einer theoretischen Prüfung mussten die Teilnehmer ihr Geschick im Umgang mit der Kübelspritze zeigen sowie Fahrzeuge und Geräte identifizieren und erklären.
Auch Jugendliche der Feuerwehren aus Alitzheim und Sulzheim waren bei uns in Gerolzhofen zu Gast und nahmen ebenso erfolgreich am Wissenstest teil.

Danke an alle Teilnehmer und Ausbilder für euer Engagement!

Volkstrauertag

Wie jedes Jahr nahm die Feuerwehr Gerolzhofen auch an der diesjährigen Veranstaltung zum Volkstrauertag teil. Dabei kommt der Feuerwehr die Aufgabe zu, den Gedenkzug von der Stadtpfarrkirche zum Kriegerdenkmal mit Fackeln zu begleiten. Auch für die nötigen Straßensperrungen wurde gesorgt. Am Kriegerdenkmal angekommen, wurde dieses von den Fackelträgern in einem Kreis umringt.

Bürgermeister Wozniak und Pfarrer Stefan Mai erinnerten in ihren Ansprachen an das Ende des ersten Weltkrieges vor 100 Jahren und verliehen ihrer Hoffnung nach einer friedvolleren Welt Ausdruck.

Neben den Fackelträgern nahm auch die Fahnenabordnung der Freiwilligen Feuerwehr Gerolzhofen inklusive dem Jugend-Wimpel an der Gedenkveranstaltung Teil. Zahlreiche andere Vereine und Organisationen waren ebenfalls mit Abordnungen vertreten.

 

Truppmann Prüfung

Am Samstag den 20.10.2018 legten zwölf unserer Nachwuchs-Einsatzkräfte ihre Prüfung zur modularen Truppmann – Ausbildung ab.

Neben einem theoretischen Prüfungsteil galt es die Grundlagen des Funks zu erklären, einen Hydranten in Betrieb zu nehmen, Erste Hilfe Fertigkeiten unter Beweis zu stellen sowie verschiedene Knoten vorzuführen.

Alle Prüflinge konnten die gestellten Aufgaben mit Bravour meistern und erhielten im Anschluss an die Prüfung ihre Zeugnisse zur bestandenen Truppmann – Ausbildung.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für ihr weiteres Einsatzleben!

 

Unwettereinsätze in Schönaich

Besonders schlimm vom Sturmtief Fabienne wurde die Gemeinde Schönaich getroffen. Zahlreiche Dächer wurden abgedeckt, teilweise wurden Gebäude komplett zerstört. Die Feuerwehr Gerolzhofen rückte mit mehreren Fahrzeugen inkl. der Drehleiter nach Schönaich aus und beteiligte sich an den Aufräumarbeiten. Mit der Drehleiter wurden unter anderem verschobene Ziegel wieder an ihren Platz gerückt.

Zimmerbrand

Am Dienstagnachmittag wurde die Feuerwehr Gerolzhofen zu einem Zimmerbrand nach Düttingsfeld alarmiert.  Die erst-eintreffenden Feuerwehren leiteten sofort einen Innenangriff unter schwerem Atemschutz ein. Aufgrund der enormen Hitze konnten die Atemschutzträger nicht zum Brandort im Dachgeschoss durchdringen. So konnte nicht verhindert werden, dass das Feuer auf  den Dachstuhl übergriff und sich zu einem offenen Dachstuhlbrand entwickelte. 

Dieser wurde dann von Außen unter anderem über die Drehleiter der Feuerwehr Gerolzhofen und eine nachalarmierte Hubrettungsbühne bekämpft.

Um dem enormen Wasserbedarf gerecht zu werden wurde zudem eine lange Schlauchstrecke von Wiebelsberg aus gelegt. 

Nachdem das sichtbare Feuer gelöscht war begannen die Nachlöscharbeiten. Diese zogen sich über etliche Stunden bis tief in die Nacht hin. Da das Gebäude einsturzgefährdet war, mussten die Decken zunächst abgestützt werden. Danach musste das gesamte brennbare Material aus den betroffenen Geschossen geräumt und außerhalb des Gebäudes abgelöscht werden um ein wiederaufflammen zu verhindern. Dies war wegen der Einsturzgefahr nur unter Zuhilfenahme eines Kranes mit Schuttmulde möglich.  Zuletzt wurden die Zwischendecken geöffnet um auch hier alle Glutnester zu bekämpfen.

Alle Arbeiten im Gebäude mussten dabei unter Atemschutz verrichtet werden, teilweise mit Absturzsicherung durch die Drehleiter. Deshalb wurden auch etliche Stunden nach Einsatzbeginn immer weitere Feuerwehren mit Atemschutzträgern nachalarmiert, da die Kräfte vor Ort erschöpft waren. 

Der gesamte Einsatz dauerte für die Feuerwehr Gerolzhofen deutlich über neun Stunden, so dass die letzten Kräfte erst weit nach Mitternacht wieder im Gerätehaus zurück waren.   

 

Ölspur

Heute um 13:45 Uhr wurden wir zur Ölspur am Kreisverkehr bei Rügshofen alarmiert. Bei der ersten Erkundung stellten wir fest, dass es sich nicht um Öl sondern ein Fett handelte. 
Wir begannen die Straßenreinigung mit einer speziellen Seife, die Feuerwehr Mönchstockheim unterstützte uns mit ihrem Hochdruck Löschgerät, während wir gemeinsam mit der Feuerwehr Rügshofen sowie Mönchstockheim den Verkehr über kleinere Straßen umleiten mussten. 
Leider ließ sich das Fett mit unserem Mitteln nicht beseitigen, weshalb nach Rücksprache mit Polizei und Straßenmeisterei eine Spezialfirma angefordert wurde, was leider zu einer längeren Sperrung des Kreisverkehrs führte. 
Der Verkehr musste daher bis 18:30 Uhr weiterhin über die Umleitungsstrecken geleitet werden. 

Einsatzende für die eingesetzten Wehren war um 18:40 Uhr.

Große Fahrzeugschau am Marktplatz

Vor knapp 20 Jahren haben wir uns schon einmal mit einem Teil unseres Fuhrparks am Marktplatz präsentiert.
Anlässlich unseres Jubiläums werden wir dies in diesem Jahr etwas größer wiederholen.
Am Samstag, den 12.05.2018 werden wir uns mit unserem Fuhrpark und einigen „alten Schätzen“ am Marktplatz präsentieren. Unsere „alte Oma“ auf diesen Bildern werden wir leider nicht zeigen können, dafür den aktuellen Nachfolger.
Wir freuen uns auf viele Interessierte!

Fahrzeugschau010

 

Fahrzeugschau011