Übungsalarm: Garagenbrand

Am Donnerstag wurden wir zu einem Übungsalarm nach Sulzheim alarmiert. Das angenommene Szenario war ein Garagenbrand der auf ein angebautes Wohnhaus übergegriffen hatten. Eine Person wurde vermisst. Die Feuerwehr Gerolzhofen stellte mehrere Atemschutztrupps und bereitete eine Bekämpfung des Feuers über die Drehleiter vor. Problematisch war die verbaute Lage des Gebäudes. Dieses war nur über schmale Straßen zu erreichen und um von der Rückseite zur Vorderseite des Gebäudes zu gelangen waren große Umwege nötig, was eine zusätzliche Belastung der Trupps unter Atemschutz bedeutete.

Nach einer guten Stunde war die Übung beendet und alle beteiligten Einsatzkräfte wurden von der Gemeinde zu Bratwurst mit Kraut eingeladen.

Zimmerbrand

Am heutigen Sonntagabend wurden wir um 19:26 Uhr nach Mönchstockheim zum Zimmerbrand alarmiert.
Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass das Feuer bereits gelöscht werden konnte.
Zur Kontrolle des Brandraums schickten wir einen Trupp unter Atemschutz mit Wärmebildkamera ins Gebäude und setzen zusätzlich einen Lüfter ein, um das Gebäude vollständig zu entrauchen.

Ölspur

Heute um 13:45 Uhr wurden wir zur Ölspur am Kreisverkehr bei Rügshofen alarmiert. Bei der ersten Erkundung stellten wir fest, dass es sich nicht um Öl sondern ein Fett handelte. 
Wir begannen die Straßenreinigung mit einer speziellen Seife, die Feuerwehr Mönchstockheim unterstützte uns mit ihrem Hochdruck Löschgerät, während wir gemeinsam mit der Feuerwehr Rügshofen sowie Mönchstockheim den Verkehr über kleinere Straßen umleiten mussten. 
Leider ließ sich das Fett mit unserem Mitteln nicht beseitigen, weshalb nach Rücksprache mit Polizei und Straßenmeisterei eine Spezialfirma angefordert wurde, was leider zu einer längeren Sperrung des Kreisverkehrs führte. 
Der Verkehr musste daher bis 18:30 Uhr weiterhin über die Umleitungsstrecken geleitet werden. 

Einsatzende für die eingesetzten Wehren war um 18:40 Uhr.

Übungsalarm: Brand in Kindergarten

Zur zweiten Übung im Rahmen der Brandschutzwoche wurde die Feuerwehr Gerolzhofen am Donnerstag alarmiert. In Alitzheim wurde ein Brand im Keller des Kindergartens angenommen. Die Gerolzhöfer Feuerwehr rückte daraufhin mit drei Fahrzeugen aus. Vor Ort drangen mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor; so konnten die beiden vermissten Personen schnell gefunden und gerettet werden. Im Lauf der Übung wurde außerdem angenommen, dass die wärmegedämmte Fassade in Brand geraten war. Auch diese wurde unter Einsatz mehrere Strahlrohre von den beteiligten Feuerwehren gelöscht. Nach etwa eineinhalb Stunden war die Übung beendet.